you tube

Tag 145

Einen interessanten Artikel über Creative Commons finde ich wie gestern schon beschrieben bei unserem Rechtsanwalt Dr. Schwenke.

Musiker die bei der Gema registriert sind, können keine CC Lizenzen auf Musik vergeben. „The Gema takes it all“

Haftung nach TMG (Telemediengesetz):

Wir unterscheiden zwischen drei Anbietern:
Contentprovider = Unternehmenswebseite
Accessprovider = Zugangsdienstleister wie 1&1 etc.
Hostprovider = Domainhoster wie Denic/etc.

Unterschieden wird zwischen dem eigenen Inhalt und dem Dritter. Für den eigenen ist man natürlich selbst verantwortlich und muss dafür auch rechtlich gerade stehen. Bei den Inhalten Dritter wird es schwierig. Hier gilt keine Haftungsbefreiung, es wird eine Sorgfalts– und Überwachungspflicht erwartet. Wenn jemand zum Beispiele Afd Quatsch über die Kommentarmöglichkeit schreibt, bin ich als Betreiber dazu verpflichtet zu reagieren. Reagiere ich als Betreiber trotz externer Aufforderung oder Abmahnung nicht auf die Löschung von fiesen Inhalten, kann es dem Betreiber (also mir) zugesprochen werden. Dies nennt man dann „Haftung nach Kenntnis der Rechtswidrigkeit“, der Betreiber macht sich den Inhalt dann „zu eigen“ und ist voll haftbar.

Was bedeutet dies aber bei einfachen Links?
Jetzt wird es gemein. Ich kann auch eine Schweinkramseite verlinken und es passiert nichts. Werd ich aber auf den Schweinkram hingewiesen oder schreibe noch zu dem Link „Heh Buben, hier gibt es Schweinkram zu lesen“, kann dies schon ausreichen, dass ich mir den Link „zu eigen“ gemacht habe. Dummerweise hilft das Impressum mit dem Hinweis auf den Inhalt Dritter hier auch nicht mehr weiter. Das gleiche gilt natürlich auch für die Einbettung von Text und Videos von Drittseiten (youtube über embed:)

Advertisements

Tag 142

Was ein schlechtes Finale? Nun denn.

Stock Archive
Auf diesen Archiv Seiten werden Fotos verwaltet. Sie dienen als Schnittstelle für  Fotografen und Kunden. Hier solltet ihr die Agb`s genau durchlesen. Denn?
Erwirbt der Nutzer eine einfache Lizenz, darf er das Bild nur in den vorgeschriebenen und verhandelten Plattformen nutzen. Dies beinhaltet nicht die Weitergabe an dritte Firmen, dass würde ja wieder einer Unterlizenzsierung gleichkommen. Ausserdem muss umbedingt geklärt sein, auf welchen Onlineplattformen die Bilder veröffentlicht werden dürfen. Da Facebook sich alle Nutzungsrechte unter der Nagel reisst, egal was ihr postet, kann das zu ordentlichen Problemen führen. Bilder die ihr im Netz findet unterliegen der gleichen Urheberschaft. Das bedeutet?
Ist der Urheber nicht zu finden oder seid ihr Euch nicht sicher?
Dann bitte nur einen Textlink ohne Vorschaubild setzen. Ja, Vorschaubilder dürfen natürlich auch nicht einfach weitergeleitet werden.

Das gleiche gilt natürlich für Musik und Videos. Auf Firmenseiten sollten immer nur Videos von offiziellen Kanälen geteilt werden, und auch nur dann, wenn dies erlaubt ist. Für private Nutzer gilt zusätzlich – Kein Teilen von Konzert, Fernseh- oder –Theatermitschnitten. Nur weil jemand ein Video auf Youtube postet, heisst das nicht, das der Gefilmte auch damit einverstanden ist.

Nachtrag: Ausschliessliche Lizenz – Hier gibt der Fotograf alle Nutzungsrecht ab und darf sein Werk nicht mehr selbst nutzen.
Einfache Lizenz – Hier werden Nutzungsrechte eingeräumt, der Fotograf darf aber weiterhin die Bilder nutzen und auch Lizenzen vergeben.